FANDOM


Grabriten sind Bräuche, die sich auf die Beerdigung der Toten beziehen. Sie sind für viele Kulturen Asiens enorm wichtig. Sie haben eine sehr lange Tradition und dienen dazu, den Toten Ehre zu erweisen und ihre Geister ruhig zu stellen.

Im Fünften Zeitalter häuft sich ein Mangel an Respekt für Grabriten. Diese begünstigen das Erwachen als Kuei-jin, auch wenn sie es nicht auslösen oder verursachen. Unangemessene Beerdigungen werden als enorme Beleidigung betrachtet und verärgern das P'o. Eine angemessene und zeitige Beerdigung jedoch besänftigt das Hun und bisweilen auch das P'o, was die Chance, dass die Seele in den Geisterwelten ankommt, ehe sie die Möglichkeit hat, ihren Körper wieder heimzusuchen, erhöht.

Kuei-jin nehmen die Rolle ihrer Beerdigungen und Gräber sehr ernst. Viele glauben, dass das Grab eine große Rolle dabei spielt, wo, wann und wie jemand den Zweiten Odem durchlebt. Verbreitet ist die Ansicht, dass die Pflege eines Grabes das Meistern eines Dharmas beschleunigt, während Missachtung und Nachlässigkeit die Herrscher des Jenseits beleidigt und es somit nur schwieriger macht. Daher haben sich bei ihnen einige Sitten durchgesetzt, die die Pflege ihrer Gräber betreffen.

Wie alle Shen legen die Kuei-jin hohen Wert auf den Edelstein Jade, der meditative und spirituelle Energien anzieht, Teile der Seele beinhalten kann und sie mit den Yin- und Yang-Welten verbindet. Deshalb ist es nicht unüblich, sein Grab mit Skulpturen und anderen Gegenständen aus Jade zu schmücken, um Chi aus der unmittelbaren Umgebung einzufangen und aufzubewahren und um die Verbindung und den Zugang zu den Geisterwelten aufrechtzuerhalten. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man es sich leisten kann.

Ebenfalls verbreitet sind Bilder von mystischen Kreaturen, die die Reise durch die Geisterwelten symbolisieren. Häufig sind auch Symbole für die Wu und Höfe. Allein das Zeichnen des Bildes oder Symbols auf einem Papier während des Vollziehens eines Rituals wird für eine Handlung mit mystischer Bedeutung gehalten.

Enorme Bedeutung wird generell dem Schutz des Grabes beigemessen. Die Gräber einiger Bodhisattvas und Ancestors befinden sich oft in Schreinen, Museen und an ähnlichen Orten. Sie sind damit in einer sehr privilegierten Lage. Die „Gräber“ vieler Kuei-jin, besonders Jahrhunderte alte Schlachtfelder, sind wesentlich schwieriger zu schützen. Aus der Literatur ist der Tropus des „indian burial ground“ bekannt, auf dem Gebäude wie Banken oder Spielhallen errichtet werden, die von den Geistern derer heimgesucht werden, die dort gestorben sind. Dies hat einen ähnlichen Hintergrund; es ist schwierig, ein solches „Grab“ über Jahrhunderte zu bewahren.

Viele Kuei-jin sind beim Schutz ihrer Grabstätte auf die Hilfe ihrer sterblichen Verwandten angewiesen. In aller Regel sind die üblichen Zeremonien völlig ausreichend. Einige Wu und Höfe nehmen die Aufgabe der Grabpflege für eine Gebühr auf sich. Es ist jedoch auch nicht völlig unüblich, sterbliche Sklaven oder auch Chih-mei mit dem Schutz der Grabstätte zu beauftragen. Dies verletzt zwar die Etikette, wird aber generell von den Höfen übersehen und schweigend geduldet.

Einigen Kuei-jin, die entsprechend versiert sind, ist es möglich, die Chi-Ströme in der Nähe ihrer Grabstätte zu manipulieren und ihr Grab damit praktisch zu markieren. Dies geschieht meist in ländlichen Gegenden. In manchen Fällen können diese Markierungen besonders von sterblichen Fang Shih wahrgenommen werden, die bisweilen Einfluss auf Architekten ausüben und sie dazu bringen, von der Wahl dieses Ortes abzulassen.


Stubkote.png
Dieser Artikel braucht noch deutsche Begriffe aus einem Kinder des Lotos-Buch. Näheres ist möglicherweise auf der Diskussionsseite angegeben. Du kannst dem Wiki helfen, indem Du die Begriffe recherchierst und einfügst.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki