FANDOM


Hunter: Deadly Prey ist ein Brettspiel für drei bis vier Spieler, das auf Hunter: The Vigil basiert. Veröffentlicht wurde es im späten Dezember 2008.
Deadlyprey.jpg

KonzeptBearbeiten

Ein Spieler nimmt die Rolle eines Monsters an; die restlichen Spieler sind Jäger und versuchen, das Wesen zu vernichten. Anders als die Jäger hat dieses eine besondere Fähigkeit, die ihm einen Vorteil verschafft. Jäger allerdings werden mit der Zeit durch ihre Erfahrung stärker. Das Wesen versuchen sie zu finden und zu vernichten, indem sie durch Städte wandern und nach Hinweisen suchen.

Die Städte werden dabei durch Karten dargestellt, die pyramidenförmig auf dem Tisch angeordnet werden. Jede Karte repräsentiert dabei eine Herausforderung und belohnt die Jäger mit Ressourcen oder Hinweisen, wenn sie diese meistern können. Wenn die oberste Karte erreicht ist, kann das Wesen besiegt werden. Jede Stadtkarte hat zudem ein Calling – eine bestimmte Fähigkeit, die dort am besten wirkt.

Die Handlung kann dabei nachts und tagsüber stattfinden. Tagsüber sind die Jäger recht sicher vor dem Wesen, aber es dauert sehr lange, es zu erreichen, sodass gewonnene Hinweise bisweilen obsolet werden. Nachts allerdings hat das Wesen alle Möglichkeiten, die Arbeit der Jäger zu erschweren. Es tut dies vor allem durch Bedienstete.

Jägercharaktere werden anhand von zwölf Grundtypen gebaut. Nach der Wahl des Grundtyps werden Punkte auf die vier Fähigkeiten Destruction, Scientific Study, Absolution und Occult Mastery verteilt. Je mehr Punkte man in einem Feld hat, desto fähiger ist man in der Hinsicht. Auch Monster werden anhand von zwölf Grundtypen entworfen.

LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki